Gebirgsausbildung (MOU)

chen
Gebirgsausbildung MOU
Profitieren Sie von der idealen Lage des Heliport Balzers zum Tor der Ostalpen

Ab dem Heliport Balzers sind 11 Gebirgsplätze in nur 20 Minuten Flugzeit erreichbar und Sie können an 365 Tagen von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr starten und landen, eine wichtige Voraussetzung für das effiziente Gebirgstraining.

Die Schweiz bietet 42 variantenreiche Gebirgslandeplätze von 4’730 Fuss (1’440 m ü. M.) bis hoch ins ewige Eis zum höchstgelegenen Helipad Europas auf 13’520 Fuss (4’120 m ü.M.)

Diese anspruchsvolle Zusatzausbildung sollte das Ziel jedes Helikopter-Piloten sein. Nicht umsonst wird der Zusatz MOU(H) in der Lizenz als Krönung der Pilotenausbildung angesehen. Für Helikopterbesitzer: Bei uns können Sie diese Ausbildung mit Ihrem privaten Helikopter absolvieren!

Gebirgsausbildung MOU(H)

Sie lernen von unserem erfahrenen Gebirgsfluglehrer wie sich aus Wind- und Wetterbeurteilung zusammen mit der Leistung des Fluggerätes  die richtige Flugtaktik ergibt. Sie absolvieren über 200 Landungen zwischen 1’100 m ü.M. und 4’120 m ü.M. auf den unterschiedlichsten Gebirgslandeplätzen und erlernen das Handwerk der Gebirgsfliegerei.

Wir richten uns ganz nach Ihrem Terminkalender, damit Sie das Gebirgstraining effizient absolvieren können.

Anforderung / Ausbildung
  • Gebirgstheorie ca. 5 bis 10 Std.
  • 50 Landungen bis 2’000 m ü.M.
  • 150 Landungen auf 20 verschiedenen Gebirgslandeplätzen davon 50 Landungen auf Gebirgslandeplätze von über 2’700 m ü.M.
Aufwand
  • 20 – 30 Flugstunden je nach Pilot und Erfahrung

Nach Abschluss dieser Zusatz-Ausbildung werden Sie sich sicher und souverän den Herausforderungen der Helikopterfliegerei stellen.

Diese Seite nutzt Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie unsere Nutzungsbedingungen. Mehr Informationen